Rad & Tat

Die Fahrradwerkstatt wird als Gemeinschaftsprojekt vom Caritasverband und der Kolpingsfamilie getragen.
Wir helfen Bedürftigen mobil zu werden, bzw. ihre Mobilität zu erhalten!
Bei nachgewiesenem Bedarf kann unter Umständen ein Fahrrad gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr zur Verfügung gestellt werden. Außerdem können gemeinsam Reparaturen und Wartungen durchgeführt werden mit dem Ziel, „Hilfe zur Selbsthilfe“. „Heute reparieren wir gemeinsam, damit zukünftige Reparaturen selbst erledigt werden können“.

Unsere Fahrräder und Ersatzteile erhalten wir größtenteils aus Spenden.
Verbrauchsmaterialien sind natürlich „neu“ vor Ort und müssen entsprechend bei Einbau bezahlt werden.

Außerdem suchen wir immer Ehrenamtliche für die Mithilfe in der Werkstatt. Hierbei wird kein Fachwissen benötigt, sondern soziales Engagement und die Bereitschaft mit Menschen unterschiedlichster Herkunft gemeinsam zu arbeiten.